Woltmann - Großwasserzähler WS-MFD

auch als Typ WESAN WS oder "Mercedes" WSX bezeichnet
 

Anwendungsgebiete

  • Messung mittlerer bis niedriger Durchflüsse bei schwankendem Durchflussprofil
  • In engen Einbaustellen ohne Einlaufstrecke

Funktionsbeschreibung

Bei den Wasserzählern des Typs WS handelt es sich um Turbinenzähler mit senkrechter Radachse (größerer Druckhöhenverlust). Die Trubine besteht aus schraubenflächenartig verwundenen Schaufeln. Wegen der vertikalen Lagerung beseitz der WS sehr gute Laufeigenschaften. Dies hat eine kleine untere Belastungsbereichgrenze und ein kleiner Anlaufdurchfluss zur Folge. Kleinere Durchflüsse werden folglich besser erfasst als beim WP. Wegen der mehrfachen Strömungsumlenkung, Wassereintritt von unten und Wasseraustritt oberhalb des Messflügels, hat der WS einen höheren Druckverlust, insbesondere im oberen Messbereich. Der Einsatz erfolgt überwiegend da, wo der Betrieb hauptsächlich im unteren Bereich stattfindet.

Leistungsmerkmale

  • Für den Einbau in waagerechte Rohrleitungen
  • Herausragende Messdauerhaftigkeit auch bei extremen Belastungen
  • Erheblich erweiteter Messbereich in Richtung kleiner Durchflüsse als in metrologischer Klasse dokumentiert
  • Zur leichteren Ablesbarkeit ist die gesamte Kopfpartie mit Zählwerk und Gebern um 350° drehbar
  • Gekapseltes Rollenzählerk aus Glas/Kupfer IP 68
  • Serienmäßig integrierte Messwertausgänge
  • Anbau von Sensoren für Fernzählung (digital) und Durchflussmessung (analog) nachträglich vor Ort möglich, ohne Nachteil für die Beglaubigung
  • Bis zu zwei digitale Ausgänge unterschiedlicher Wertigkeit gleichzeitig möglich und ein analoger Ausgang